Ich zeig Euch meine neuen Testobjekte – Goose Creek Candles.

Hallo ihr Lieben, ich hab mir mal wieder ein paar Dufterlebnisse gegönnt😊

Mit dabei waren diesmal: 

  1. White Chocolate Buttercream
  2. Christmas Cakes
  3. Moment in Time
  4. Brown Butter Pistachio
  5. Blueberry Cheescake
  6. und Peanut Butter Sugar

Als Goodie bekam ich außerdem einen Yankee Candle Tart, nämich Honey Clementine.

Warm getestet habe ich bisher nur Peanut Butter Sugar. Er ist sehr angenehm, duftet cremig und süß. Man nimmt auch einen nussigen Akzent wahr, mich erinnerte er aber nicht unbedingt an Erdnuss, sondern eher Walnuss. 

Blueberry Cheesecake habe ich euch bereits an anderer Stelle vorgestellt. 

Moment in Time ist ein grüner Tart. Kalt riecht er sehr frisch. Er erinnert mich ein bisschen an den Duft von Eukalyptusbadetabletten, es ist aber auch eine süße Note enthalten.

White Chocolate Buttercream duftet nach süßer Vanille-Sahne. Die weiße Schokolade nehme ich kalt noch nicht so arg wahr. Ich bin gespannt ob sie warm mehr zur Geltung kommt. 

Bei Brown Butter Pistachio denke ich beim ersten Schnuppern nicht unbedingt an Pistazie. Dieser Duft ist kalt schwer zu beschreiben. Riecht aber jedenfalls sehr interessant. Sehr butterig, samt und angenehm.

Christmas Cakes auf den ersten Riecher ist das ein fruchtiger und leicht würziger Duft. Ich meine den Duft von Rosinen und Lebkuchengewürzen wahrzunehmen. 

Bleibt noch der Tart von Yankee Candle. Honey Clementine riecht so wie Multivitaminsaft schmeckt. Viel Mandarine, Orange, Mango und ein ganz kleiner Spritzer Zitrone.

Die Düfte habe ich, wie immer, bei Candle Dream  bestellt. Beim Reinschnuppern hats mir schonmal gut gefallen. Bei diesem Pistazienduft bin ich mir noch unsicher – abwarten und anzünden.

Falls jemand einen Duft nochmal warm beschrieben haben möchte, darf er/ sie gerne einen Kommi hinterlassen.  Vielleicht könnt Ihr mir ja auch noch einen leckeren Duft empfehlen? 

Liebe Grüße und bis bald

Sanne

Es gibt mal wieder ein kleines Lebenszeichen

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche Euch nachträglich einen schönen ersten Advent. Leider ist meine Situation immer noch unverändert, was meinen Kontakt zur Außenwelt angeht.

Doch es wird hier weitergehen und dann richtig. Ich bin schon ordentlich für Euch am planen. Wenn ich endlich eine Leitung habe und eine anständige Kamera besitze, hält mich nichts mehr auf. 

Ich hoffe das ich noch nicht in Vergessenheit geraten bin und bedaure immer nur dieselben Sätze runterschreiben zu können, aber leider kann ich daran gar nichts ändern. 

Ich lade euch trotzdem erneut ein, Anregungen und Wünsche dazulassen unter diesem Beitrag. Dann könnte ich diese sehr gut in meine Pläne einbauen. Ich würde mich wirklich sehr freuen und jeden Antwort auch beantworten. 

Bis ganz bald eure hoffnungsfrohe Sanne

Mein ultimativer Tipp zum Thema Auto – schnell und einfach mit wenigen Mitteln mehr Sicherheit

N abend ihr Hübschen,

wie ihr wisst durfte ich vor einigen Wochen mein neues Auto in Empfang nehmen. Vorher fuhr ich noch mit einem 20 Jahre alten Opel durch die Landschaft. 

Den hab ich noch ganz altbacken mit einem stinknormalen Autoschlüssel bedient. Nicht mal automatische Türverschließung funktionierte. – 

Deshalb schaute ich ziemlich verwirrt drein, als mir der Verkäufer den neuen Schlüssel in die Hand drückte. Typisch Frau brauchte ich eine Weile, um das Prinzip hinter dem Keyless EntrySystem zu begreifen. Naja, am Ende hats dann doch noch gezündet.

Heute möchte ich Euch mit einem kurzen knackigen Tipp beglücken. 

Ich wette mindestens jeder zweite unter Euch ist schonmal Opfer von Autoeinbruch oder gar –Diebstahl geworden. Das ist nicht nur sehr ärgerlich, sondern unter Umständen auch richtig teuer.  Die Autoversicherung ist nicht in jedem Fall kulant und so kommt es vor, dass man auf den Kosten sitzen bleibt.

Das Keyless EntrySystem scheint relativ sicher zu sein. Leider haben ausgebuffte Schlitzohren trotzdem Möglichkeiten das System zu hacken. Das funktioniert mittels eines Scanners. Der muss nur in der Nähe des Wagens platziert sein. Schwupps,  schon ist das Schloss geknackt. Ist das Signal hergestellt, können die Langfinger ungesehen mit dem geenterten Auto davonfahren.

Das könnt Ihr mit meinem Tipp ganz easy verhindern: Ihr braucht dazu den Key und stinknormale Alufolie. Wickelt den Autoschlüssel in mehrere Lagen Alufolie ein. Die Funkwellen können dadurch nicht an das Auto gesendet werden und dem Autoknacker habt Ihr dadurch garantiert die Tour vermiest. 

Allzeit gute Fahrt wünscht 

Sanne

Ich hatte Geburtstag und ihr dürft euch was wünschen

Hallöchen Ihr Lieben,

eigentlich hatte ich das Vorhaben, anlässlich meines Geburtstages, der am Samstag stattfand, mein erstes Gewinnspiel zu starten. Da ich bis dato immer noch kein Internet habe, verschiebe ich dieses Vorhaben. Ich möchte mich zunächst ausgiebig darüber informieren, wie man ein solches Vorhaben am Besten umsetzt. Kauft man ggbfs. die Preise zum vollen Preis oder kann man sowas anfragen. Ich bin ja noch ein echter Frischling, wie Ihr wisst. Falls einer meiner lieben Follower schonmal ein Gewinnspiel veranstaltet hat, wäre ich über Tipps und Hinweise dankbar. Das Gewinnspiel möchte ich dann stattfinden lassen, wenn ich bspw. 50 Follower errecht habe o. Ä. 

Für heute habe ich mir gedacht, wenn es schon keinen Preis gibt, dann sollt Ihr wenigstens einen Wunsch frei haben. Natürlich erhoffe ich mir auf diese Weise auch den Austausch mal ein bisschen mehr anzukurbeln. 

Gibt es also vielleicht einen TAG, den ich mal machen soll? Brennt Euch vielleicht eine Frage (oder mehrere) auf der Seele, die ich beantworten soll? Soll ich eventuell zu einem ausgewählten Thema etwas beisteuern oder ein Produkt testen? Strengt mal Eure Köpfchen an. Ich bin für (fast) alles offen und freue mich auf Eure Antworten.

Liebe Grüße und einen guten Wochenstart

wünscht Sanne

Darum bleibt meine Tür an Halloween zu 

Halloween steht wieder vor der Tür. Die einen freuts, andere nicht. Ich zähle zu der Menschengruppierung der anderen. Zu den Halloweenfeinden. Warum, das erkläre ich Euch gerne.

Wie die meisten vermutlich wissen, findet das Halloweenfest seinen Ursprung in Irland und wurde dann von den Amis aufgegriffen. Ich wäre auch froh, wenn es dabei geblieben wäre. Meine Kindheit fand während der 80er Jahre statt. Damals gab es dieses Fest hier nicht, sondern einfach nur St. Martin. Das war für uns auch völlig okay. Ist es wirklich nötig uns weiter zu amerikanisieren? Schließlich würde auch kein Deutscher auf die Idee kommen plötzlich Zuckerfest oder den St.-Patricks-Day zu feiern.

Der zweite Grund, warum ich ein Halloweenfeind bin, hat mit der Respektlosigkeit und Zerstörungswut zu tun. Seit es diesen Brauchtum hierzulande gibt, mache ich Jahr für Jahr die gleiche Erfahrung. Irgendetwas wird mutwillig zerstört, beschmiert, etc. Hätte ich früher anderer Leute Eigentum absichtlich geschändet, wäre eine Hausarreststrafe oder Taschengeldentzug fällig gewesen. Ich bin selbst erst Mitte 30 aber trotzdem beobachte ich das viele Kinder scheinbar überhaupt keine Erziehung geniessen. Versteht das nicht falsch, Kinder sollen und dürfen möglichst viel Spaß und Freude haben. Nur eben nicht auf meine Kosten.

Wie seht Ihr das? Freut Ihr Euch auf die Gruselnacht oder verbarrikadiert Ihr das Haus auch? Eure Meinung zu dem Thema interessiert mich. Allen Halloweenfans wünsche ich viel Spaß beim Feiern. Aber klingelt bloß nicht an meiner Tür. – Ich hab ne Wasserpistole 😆

Da wächst etwas (hoffentlich)

Was ihr da seht wird,  mit Glück und grünem Daumen ein Bienenbaum. Die Samen samt organischem Pflanzgut sind Teil der Trendraider Box Oktober gewesen. Eben habe ich die Samen in eine Schüssel gegeben und mit lauwarmen Wasser überdeckt. Nun heißt  es 24 Stunden warten. Ich werde Euch von Zeit zu Zeit weitere Bilder zeigen, um Euch an dem Fortschritt teilhaben zu lassen. Schauen wir mal on das was gibt. Der Bienenbaum soll übrigens, wie der Name sagt, Bienen Nahrung zuführen. Damit helfe ich das Bienensterben aufzuhalten, vorausgesetzt das der grüne Daumen vorhanden ist. Also fleißig Daumen drücken bitte. Eure müssen dafür auch nicht grün sein 😂
Nachtrag: Leider ist auch nach sehr langer Wartezeit kein einziger Sprosse empor gewachsen. Im Gegenzug bekam der Faserblumentopf einen weißlichen Überzug, was sich als Schimmel entpuppte. Mein grüner Daumen ist eben doch erst hellgrün. Ich werde noch sehr viel mehr Übung und Ausdauer benötigen. War diesmal also leider nix. Schade😣

Wunderwaffe Zwiebel

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe Ihr seid nach wie vor gesund und munter. Mich hat es leider erwischt. Damit ihr gegen Husten, Schnupfen & Co gerüstet seid, verrate ich Euch nun mein Rezept für Zwiebeltee.

Für eine große Tasse Zwiebeltee braucht Ihr: 

  1.  Eine halbe Zwiebel 
  2. 1 – 2 Löffel Honig
  3. heißes Wasser 

Die Zwiebel in zwei Hälften schneiden. Eine der Hälften könnt ihr gut verpackt in den Kühlschrank legen für eine spätere Portion. 

Die andere Hälfte schneidet ihr nun in kleine Würfel uns gebt sie in eine große Tasse. Anschließend gebt ihr den Honig darüber.

In der Zwischenzeit kann das Wasser schon aufkochen. Es wird danach einfach über die Zwiebel-Honig-Mischung gegeben. Das Ganze sollte mindestens 10 Minuten ziehen. Schmeckt nicht unbedingt lecker, ist aber sehr wirkungsvoll. Die Inhaltsstoffe der Zwiebel desinfizieren und wirken entzündungshemmend. 

Wenn auch die Ohren oder der Hals schmerzen, hilft die Zwiebel ebenfalls. Dafür könnt ihr eine halbe Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten in ein Tuch wickeln. Dies wird auf das betroffene Ohr oder den Hals gelegt. Zum fixieren nehmt Ihr einen dicken Schal und wickelt ihn um den Kopf oder Hals. 

Vielleicht kannte jemand von Euch diese Tipps noch nicht. Schreibt mir doch mal Eure Geheimtipps gegen eine Erkältung

Ich wünsche Euch einen ruhigen Sonntagabend und gute Gesundheit.

Eure verschnupfte Sanne